Unfall bei Glatteis

icon vu

In den frühen Morgenstunden bildete sich Glatteis auf der L9. Leider wurde dies einer Lenkerin zum Verhängnis - sie landete mit ihrem Fahrzeug im Straßengraben.

Am 17.01.2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Breitstetten und Orth zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Vermutlich aufgrund der eisglatten Fahrbahn rutsche ein PKW über die Böschung und kam rücklings in einem Waldstück auf der Seite liegend zum Stillstand. Glücklicherweise konnte sich die 29jährige Fahrzeuglenkerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbst befreien. Zwei First Responder der Johanniter Unfallhilfe kümmerten sich um die Erstversorgung der geschockten Fahrerin, sie wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren führten die Bergung des Kleinwagens mittels Seilwinde durch, dazu musste erst ein Weg mittels Kettensäge freigemacht werden. Nach Reininung der Fahrbahn war der Einsatz nach etwa einer Stunde wieder beendet.

PIC001

Im Einsatz waren 21 Mitglieder der FF Orth, 11 Mitglieder der FF Breitstetten sowie Polizei, Johanniter Unfallhilfe und Rotes Kreuz Leopoldsdorf.

Bericht: Klaus Riedmüller (FF Orth)
Foto: Caroline Zatschkowitsch (FF Orth)