Defibrillator für die Feuerwehr

icon hlf2

Mit eigenem Feuerwehrarzt und mehreren bestens ausgebildeten Sanitätern kann die FF Orth auf notfallmedizinische Versorgung aus den eigenen Reihen zählen - und das oft noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Jetzt wurde das "Einsatzwerkzeug" des feuerwehrmedizinischen Dienstes um einen Defibrillator erweitert. Dieser wurde zur Gänze von der Marktgemeinde Orth finanziert.

Am 24.12.2016 wurde der Freiwilligen Feuerwehr Orth an der Donau ein großartiges Weihnachtsgeschenk übergeben. Das Kommando und der feuerwehrmedizinische Dienst durften den von der Gemeinde Orth gespendeten und von Bürgermeister Johann Mayer und Feuerwehrreferent Franz Krammer übergebenen Defibrillator in Empfang nehmen. Dieses Gerät ist nun fix im erstausrückenden Fahrzeug stationiert und somit bei jedem Einsatz dabei.

Defi Übergabe2

Feuerwehrkommandant Gerhard Werther, Oberverwalter Franz Ball, Feuerwehrkommandant-Stv. Gregor Muck, Feuerwehrarzt Dr. Klaus Legner, Feuerwehrsanitäter Manfred Metzenbauer und Markus Reitter, Feuerwehr-Referent Frank Krammer, Bgm. Johann Mayer und Feuerwehrkommandant-Stv. Alfred Horak (v.l.n.r)

Bericht: Klaus Riedmüller, FF Orth
Foto: Caroline Zatschkowitsch, FF-Orth