Diebstahl: Motor des Feuerwehrbootes gestohlen

icon schiffsf

Erst vergangenen Samstag wurden die Feuerwehrboote des Feuerwehrabschnittes Groß Enzersdorf bei der Steganlage in Orth an der Donau zu Wasser gelassen. Als einige Kameraden zu Ausbildungsfahrten ausfahren wollten, erlebten sie eine böse Überraschung: Der Motor des Feuerwehrrettungsbootes (FRB), welches bei der Feuerwehr Probstdorf stationiert ist, war verschwunden - dreiste Diebe hatten ihn einfach abmontiert.

Am 05.04.2018 wollten die Mitglieder zu Übungsfahrten auslaufen - doch dazu kam es leider nicht.

„Es ist verantwortungslos durch kriminelle Handlungen die Sicherheit der Bevölkerung aufs Spiel zu setzen. Trotz des Diebstahls sind die freiwilligen Mitglieder der Feuerwehren am Wasser einsatzbereit, Ersatzboote stehen bereit", versicherte Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Markus Roskopf.

DSC00617

Symbolbild

Glücklicherweise wurde der Diebstahl des Motors im Rahmen von Übungsfahrten entdeckt, und nicht im Einsatzfall - ansonsten wären die Folgen weit dramatischer. Da auch alle Steuerleitungen die zum Motor führen durchtrennt wurden, ist jedoch mit einem hohen Reparatur- und Kostenaufwand zu rechnen.

Bericht: www.afkdo-grossenzersdorf.at | OBI Caroline Zatschkowitsch, Presseteam AFK Groß Enzersdorf
Bilder: Freiwillige Feuerwehr Orth an der Donau