Ende der Wasserdienstsaison 2018

Wasserdienst

Obwohl der Herbst sehr warm und trocken war, mussten die Wasserfahrzeuge vor dem Frosteinbruch aus dem Wasser. Auch die zugehörigen Stege und die Ausrüstungsgegenstände wurden winterfest gemacht.

Schon vor dem "Abrudern" am 27.10.2018 wurden die Ruderzillen aus dem Wasser gehoben und ins Feuerwehrhaus gebracht, wo sie gereinigt und für die Einlagerung vorbereitet wurden. Am 04.11.2018 wurden dann auch das A-Boot sowie die Plätte (eine Rettungsplattform ohne Motor) aus dem Wasser gehoben. Dazu war der Einsatz eines Kranfahrzeuges des Landesfeuerwehrkommandos Tulln notwendig - der dauerhaft niedrige Wasserstand der Donau machte es unmöglich, das Boot auf die übliche Weise über die Sliprampe zu verladen.

Im Winter werden die Wasserfahrzeuge im Feuerwehrhaus technisch überholt und kleinere Schäden ausgebessert. Die Boote sind für Notfälle am Wasser dennoch einsatzbereit, müssen aber im Einsatzfall erst zu Wasser gelassen werden.

PIC001

PIC002

Arbeitsboot

Foto Abrudern in Mannsdorf 2017 Bild 10 klein

Letzte Fahrt mit dem Feuerwehr-Arbeitsboot (Symbolfoto) 

 Reinigung der Zillen beim Feuerwehrhaus Orth (Symbolbild)

Bericht: Klaus Riedmüller (FF Orth)
Fotos: Caroline Zatschkowitsch (FF Orth), ABI Alfred Horak (FF Orth)