Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot in Bronze und Silber am 21. und 28. Oktober 2017

TSR

Am 21. und 28.10.2017 nahmen insgesamt 11 Kameraden von der Feuerwehr Orth an der Donau an der Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot teil – davon 9 in Bronze und 3 in Silber.

In der Stufe Bronze mussten die Bootsbesatzungen die Manöver An- und Ablegen von der Anlegestelle, Ankern, Höhe halten, Mann über Bord sowie beidseitiges Anlanden am Ufer durchführen. Franz Ball, Marcel Fuchs, Klaus Legner, Karl Michalitsch, Florian Pittermann, Marie Sprowaka, Dominic Steiner, Ariane Wiesinger und Erwin Zatschkowitsch bestanden die Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot in der Stufe Bronze.

In der Stufe Silber hatten die Bootsbesatzungen nach dem Ablegen von der Anlegestelle die Aufgabe eine Boje zu Ankern, eine Feuerwehrzille an das Boot zu koppeln und diesen Koppelverband an der Boje zu verheften. Anschließend musste die Feuerwehrzille wieder am Ufer verheftet, und Anker sowie Boje wieder einholt werden. Auch das Manöver Mann über Bord wurde geprüft. Franz Hold, Alfred Horak und Caroline Zatschkowitsch absolvierten die Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot in der Stufe Silber erfolgreich.

Die Ausbildungsprüfungen dienen dazu, die Fähigkeiten von Bootsmännern und Feuerwehrschiffsführern zu festigen und zu perfektionieren. Die richtige und sichere Arbeitsweise mit den Arbeitsbooten und Feuerwehrrettungsbooten steht dabei im Vordergrund.
 
Alle Kameraden konnten nach zahlreichen Übungsstunden die Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot erfolgreich absolvieren.

Bericht und Fotos: OBI Caroline Zatschkowitsch (FF Orth)