63. NÖ Landeswasserdienstleistungsbewerb in Ottenschlag

TSR

Prickelnder Bewerb auf stillem Wasser.

Von 22. bis 25.08.2019 fand in Ottenschlag, Bezirk Zwettl, NÖ, der 63. NÖ Landeswasserdienstleistungsbewerb statt. Zillenfahrer aus ganz Niederösterreich, darunter auch einige Kameraden aus dem Feuerwehrabschnitt Groß Enzersdorf zeigten dort ihr Können.

Dr. Klaus Legner absolvierte das Silberne Wasserdienstleistungsabzeichen. Hier ist die Zille zweimännisch besetzt, jedoch wird gezogen wer der Steuermann ist.

In Bronze traten Lisa-Marie Drabits, Christina Maier und Ariane Wiesinger zum Bewerb an, und absolvierten diesen ebenso erfolgreich. Bei diesem Bewerb ist die Zille ebenso zweimännisch besetzt und die Positionen stehen vorher fest. Auch in den Disziplinen Bronze und Silber wird Knotenkunde abgeprüft.

Zahlreiche andere Kameraden, die bereits in den vergangenen Jahren ihre Leistungsabzeichen erfolgreich absolvierten, traten in den verschiedenen Disziplinen an, um sich mit den anderen zu messen. Die Freiwillige Feuerwehr Orth an der Donau gratuliert allen Kameraden herzlich zu den hervorragenden Leistungen!

Bericht: OBI Caroline Zatschkowitsch, Presseteam AFK Groß Enzersdorf
Fotos: ABI Alfred Horak